So, Mein dicker , Paddy und ich sind heute um 21 Uhr in der Heimat angekommen!

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag veröffentlicht:7. November 2018

Mein Dicker (Swen´s Mitsubishi Pajero), Paddy (der Hund) und Swen sind heute um 21 Uhr wieder in der Heimat angekommen!

Es begann alles sehr positiv aber endete dann doch mit großen Hindernissen. Am 12 Oktober, also vor fast einem Monat machte sich Swen auf den langen Weg nach Marokko. Am 15. Oktober ging es dann mit der Fähre von Tarifa nach Tanger und die Traum Reise konnte beginnen.

Die Tollen Bilder die Swen auf der Reise gemacht hat, könnt Ihr euch hier auf MAX anschauen oder auf seiner Facebook Seite.

Alles ging gut bis…

Am 01. November ging es dann los. Der Dicke ging unerwartet in den Notlauf und lief nun nur noch mit maximal 80 Kilometern pro Stunde, jedenfalls wenn es auf der Straße bergab ging, nur leider befand sich Swen und seinem Begleiter Paddy in den Dünen Feldern der Westsahara.

So wird der Diesel Partikel Filter wohl enden

Nach zwei Besuchen in einer Werkstatt war klar, das man hier einen Partikelfilter nicht reinigen kann. Das ist eine Technik die hier niemand einbaut. Also war klar, es geht mit langsamer Fahrt wieder gen Heimat.

Leider kam dann noch ein schwerer Unfall dazwischen, den der Dicke einigermaßen gut überstanden hatte, die beiden anderen Beteiligten Fahrzeuge hatten da nicht so viel Glück aber viel wichtiger, Swen ist nichts passiert.

Am 05. November ist Swen dann wieder in Europa angekommen, auch hier war ein Partikelfilter nicht zu bekommen. Jetzt hilft nur eins, ab nach hause kommen.

Es war ganz schön anstrengend die ganze Strecke immer nur mit Max 80 km/h und in den Bergen teilweise nur 20-30 km/h, so das Swen aus Sicherheitsgründen teilweise mit eingeschalter Warnblinkanlage gefahren ist.

Auf der langen fahrt hat man Zeit und telefoniert dann auch schon mal rum um zu klären was die Lösung für den Dicken ist. Ein befreundeter Chip-Tuner hat die Lösung. Er sagt, das es kein Problem sei, den Dieselpartikelfilter in der Software zu löschen. Also fliegt das Ding raus!!

Und von der Versicherung hat Swen auch schon das OK bekommen, dass der Unfallschaden über die Vollkasko abgerechnet wird. Die Versicherung holt sich dann das Geld vom Unfall Verursacher in Marokko wieder. Der Schadensfreiheitsrabatt ist davon nicht betroffen, so das die Prozente bleiben.

Jetzt erhol dich erst mal von deinen letzten Tage.

Wir werden gespannt sein wie es jetzt mit deinem Dicken wirklich weiter geht.

Wie sind eure Erlebnisse auf Reisen mit Werkstätten? Habt Ihr auch schon mal einen Unfall außerhalb der EU gehabt? Schreibt uns in die Kommentare.

Möchtest du immer auf dem Laufenden Sein, dann abonniere Swen´s Kanal.

Hier geht es zu dem Beitrag auf Facebook

Facebook Comments

Aufrufe: 569

Schreibe einen Kommentar